“Kaulquappe – Klangfarbe“

oder: Lieblingswörter, gemauert

Rheingau Oberschule BerlinEin Haus besteht aus Steinen, die Sprache aus Wörtern. Und woraus baut man ein Haus der Sprache? Die Schülerinnen und Schüler der Berliner Rheingau-Oberschule haben die Frage am 12. Oktober 2007 beantwortet.Auf gut einhundert “Ziegelsteine“ haben sie Wörter geschrieben, ihre Lieblingswörter. Aus diesen “Steinen“ haben sie dann eine Fassade für das HDS “gemauert” und so ein erstes Modell zum Anfassen und Anschauen für das bisher erst “virtuell” existierende “Haus” gebaut.
Lieblingswort dackeln Lieblingswort Kaulquappe  Impressionen
Glücksbärchen
 Klangfarbe Vollmond   Impressionen
Schabrackentapir
Lieblingswort "fokussieren"
Lieblingswort flauschig
  Impressionen
Haus der deutschen Sprache gemalt
Um bei dieser fröhlichen Feier unsere schöne Sprache auch hörbar werden zu lassen, hatte das HDS den jungen Berliner Autor Hannes Köhler gebeten, seine fesselnde Erzählung “genughaben“ vorzulesen.Impressionen

Impressionen

Ein Chor und eine Instrumentalgruppe der Schule sowie eine interdisziplinäre Kunstausstellung (“Visualisierte Wörter“) umkreisten das Thema “Sprache“ und legten Zeugnis ab von der musischen Ausrichtung der Rheingau-Oberschule.

Lieblingswörter Leidenschaft und Faszination
 Lieblingswort Blut Lieblingswort Raubkatze
Lieblingswort süß
   Lieblingswort Welle knattern
 Lieblingswort Hoffnung
  Lieblingswort enger  Lieblingswort manchmal
Das HDS dankt: Direktor Wittbrodt, der Deutsch-Koordinatorin Schoolmann, der Musiklehrerin Fink, der Kunstlehrerin Kahlen, Hausmeister Thiel für die Gastfreundschaft und Unterstützung, vor allem aber den Schülerinnen und Schülern fürs aktive und vergnügte “Mauern“.

Fotos: Christina Martin

Haus der deutschen Sprache